Multitasking

Leistungsstarke Programmierung, Optimierung und Simulation für Fräs-/Dreh- und Mehrkanalmaschinen

Erfahren Sie mehr

ESPRIT bietet einen natürlichen Arbeitsablauf sowie einen großen Funktionsumfang für die Programmierung, Optimierung und Simulation von multifunktionalen Fräs- und Drehmaschinen, die das Multitasking und die Verwendung mehrerer Kanäle unterstützen. Die Lösungen von ESPRIT eignen sich für jede Maschinenkonfiguration und Maschinengröße und sind die ideale Wahl für Unternehmen in zahlreichen Branchen – von der Luft- und Raumfahrt über die Stromerzeugung bis hin zur Feinstzerspanung in der Elektronik und der Medizintechnik. ESPRIT bietet eine Reihe leistungsstarker Bearbeitungszyklen und kombiniert diese mit modernster Prozesssynchronisation, Programmoptimierung, einer präzisen Bildschirmsimulation der Maschinen sowie bearbeitungsfreiem G-Code. So kann das Leistungspotenzial der Werkzeugmaschine voll ausgeschöpft werden.

Multitasking mit Maschinenerkennung

ESPRIT verwendet eine digitale Kopie der CNC-Maschine für die Einrichtung, Programmierung, Optimierung und Simulation. Diese Kenntnis der maschinenspezifischen Leistungsmerkmale und Einschränkungen bildet das Fundament für die fortschrittlichsten ESPRIT-Funktionen – von der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung bis hin zur Postprozessorausgabe. So lässt sich die Programmierung vereinfachen, während gleichzeitig das Leistungspotenzial der Maschine voll ausgeschöpft werden kann. Dank der Maschinenerkennung können CAM-Programmierer fundierte Entscheidungen treffen und die Maschinenleistung steigern.

  • Using a digital twin for programming, optimization, and simulation
  • Provides awareness and knowledge of the CNC machine
  • Empowering programmers to fully exploit the machine's capacity
  • Significantly improving the machine’s performance on the shop floor

Fräsen auf einer Drehmaschine – Drehen auf einer Fräsmaschine

Mit der ESPRIT-Lösung Modeless Programming™ können traditionelle Fräs- und Drehzyklen, 3D-Bearbeitungsstrategien mit 3 und 5 Achsen, maschinenintegrierte Mess- und Prüffunktionen sowie Teilebearbeitungszyklen in jeder Reihenfolge und unter Verwendung von allen auf der Maschine verfügbaren Tischen, Köpfen, Revolvern und Spindeln kombiniert werden. 

Der Bearbeitungsplan für ein Teil wird separat vom auf der Maschine ausgeführten Programm gehandhabt, damit ESPRIT ihn automatisch anpassen kann, wenn Änderungen an der Einrichtung oder der Maschine vorgenommen werden. Dank der Funktion für den Maschinenwechsel ist keine Neuprogrammierung erforderlich, wenn von der Prototyp-Phase zur Produktion übergegangen wird oder wenn aus betriebsinternen Gründen ein Wechsel von Maschine A zu Maschine B erforderlich ist.

Synchronisierte Bearbeitung

Bearbeitungszyklen werden in ESPRIT bei der Erstellung automatisch synchronisiert, doch auch eine manuelle Synchronisation ist möglich, um die Programmoptimierung auf höchstem Niveau zu gewährleisten. So können die Bearbeitungszeiten auf der Maschine minimiert werden, während gleichzeitig das volle Leistungspotenzial der Maschine genutzt wird. Mit dem sequenziellen Modus können bei kurzen Bearbeitungsgängen eines einzelnen Werkstücks Bearbeitungszeiten optimiert und die Bearbeitungszyklen synchronisiert werden. Im parallelen Modus kann eine besonders hohe Arbeitsleistung erzielt werden, indem zwei Teile gleichzeitig auf der Haupt- und der Nebenspindel bearbeitet werden. Wenn ein Werkstück mit zwei oder mehr Werkzeugen gleichzeitig bearbeitet wird, dient ein ausgewählter Hauptkanal zur Steuerung der gemeinsamen Spindel oder Rotationsachsen. Dadurch entsteht ein vollständiges, optimiertes Programm, das die Bearbeitungszyklen mit der Werkstückhandhabung sowie Einrichtungsänderungen synchronisiert und dabei alle relevanten Faktoren berücksichtigt, wie Stangenvorschub, Neupositionierung, Abstechen, Auswerfen, Übergabe und erneutes Aufspannen.

Automatischer Verbindungsgenerator

Da in einer Multitasking-Maschine zahlreiche Aktionen gleichzeitig stattfinden, können Kollisionen ein ständiges Risiko darstellen. Der Verbindungsgenerator von ESPRIT berechnet automatisch für die Maschine optimierte, kollisionsfreie Positionierungs- und Eilgangbewegungen und kann so bei der Programmierung und der Eignungsprüfung für die Maschine sehr viel Zeit sparen. Der Verbindungsgenerator gewährleistet zuverlässig, dass alle Positionierungsbewegungen im Eilgang auf sichere und effiziente Weise und unter Berücksichtigung des Werkstücks sowie aller Werkzeuge und Maschinenkomponenten durchgeführt werden.

Adaptive Bearbeitung

Adaptive Bearbeitungszyklen zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität aus, sodass das volle Funktionsspektrum der CNC-Maschine genutzt werden kann. Über eine einzelne Benutzeroberfläche können alle Bearbeitungszyklen mit einer beliebigen Kombination aus Kanal, Revolver und Spindel programmiert werden. Die ESPRIT-Zyklen für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung, ProfitMilling und ProfitTurning, ermöglichen kürzere Bearbeitungszeiten, eine bessere Qualität der bearbeiteten Flächen und eine längere Werkzeuglebensdauer. Mithilfe der Rotationsbearbeitung lassen sich Einschränkungen der X-Achsenbewegungen umgehen. Außerdem stehen fortschrittliche Drehzyklen mit Multifunktionswerkzeugen sowie zahlreiche Bohroptionen zur Verfügung, bei denen sich Werkstück und/oder Werkzeug mittig und außermittig drehen können. Bei Änderungen an Werkzeugen, Revolvern und Kanälen werden die Programme in ESPRIT in Echtzeit automatisch aktualisiert.

Umfassende Simulation & Überprüfung der Maschine

Alle Multitasking-Vorgänge und Bearbeitungsprozesse der Maschine werden in Echtzeit in einer hochpräzisen animierten Darstellung visualisiert, wobei auch die synchronisierten Bewegungen aller Maschinenkomponenten berücksichtigt werden: Werkzeuge, Revolver, Spindeln, Köpfe, Lünetten und Reitstöcke. Da ESPRIT den aktuellen Zustand des Werkstücks und aller Kanäle kennt, kann die Simulation an jedem Punkt im Programm begonnen werden. Mithilfe der Analyse können die Details aller Bearbeitungszyklen untersucht werden, während die Analytik Berichte mit folgenden Informationen zur Verfügung stellt: 

  • Potenzielle Teilverletzungen und Kollisionen
  • AÜberwachen von Achsenbegrenzungen und Erkennen von Überschreitungen
  • Ausnahmen bei der Achsenbeschleunigung
  • Kanalkonflikte bei nicht kompatiblen Anweisungen

Multitasking Lösungen

SolidMill
  • Alle traditionellen 2,5-Achsen-Fräszyklen, ProfitMilling sowie optionale Zyklen:
    • Index- und Rotationsfräsen mit C-Achse
    • Y-Achse, 3+1, Indexfräsen
    • B-Achse, 3+2, Indexfräsen
    • 3. Rotationsachse, 3+3, Indexfräsen
SolidTurn
  • Alle traditionellen 2-Achsen-Drehzyklen, ProfitTurning sowie folgende Komponenten:
    • Stangenvorschub, Teilefänger sowie Teilebearbeitungszyklen
    • Spannzangen und Spannfutter, modulare und weiche Backen
    • Modulare Werkzeugbaugruppen mit Revolverblöcken und adaptiven Komponenten
    • Mehrere Spindeln
Mehrere Revolver und Kanäle
  • Unterstützung für mehrere Revolver und Kanäle mit Synchronisierung

Lünette
  • Add-On für Lünetten, Reitstöcke und andere Stützvorrichtungen

Kollineare Achsen
  • Add-On für programmierbare kollineare Achsen

Zugehörige Videos

Sprechen Sie uns an

Sprechen Sie mit unserem talentierten Team, um zu erfahren, wie ESPRIT Sie dabei unterstützen wird, Ihre Zykluszeiten zu verkürzen, die Maschinenauslastung zu erhöhen und Ihnen Zeit und Geld zu sparen.

Erste Schritte

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten und die Inhalte zu personalisieren, sowie um das Verhalten auf der Website zu analysieren. Lesen Sie hier, wie wir Cookies verwenden und wie Sie diese kontrollieren können.

Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.