Additiv für direkte Energiedeposition

Additive und subtraktive Programmierung in einem natürlichen Arbeitsablauf

Erfahren Sie mehr

ESPRIT ist ein CAM-System mit vollem Funktionsumfang, das die Programmierung, Optimierung und Simulation von additiven und subtraktiven Fertigungsprozessen in einer integrierten Lösung ermöglicht. Für ESPRIT steht eine DED-Zusatzanwendung (Direct Energy Deposition, Laserauftragschweißen) zur Verfügung.

  • Parallele additive und subtraktive Programmierung
  • Natürlicher Arbeitsablauf für Spezialmaschinen für die additive Fertigung sowie Hybridmaschinen
  • Additive und subtraktive Zyklen mit Rohteilerkennung
  • Vollständige Simulation von additiven und subtraktiven Fertigungsprozessen

3+2-DED-Bearbeitung

Dieser DED-Bearbeitungszyklus mit 3 Achsen wird verwendet, wenn das Werkstück mithilfe von 5 Achsen ausgerichtet und dann in einem 3-achsigen Verfahren Schicht für Schicht aufgebaut werden soll. Dabei kann ein Aufmaß angewendet werden, damit das Werkstück anschließend mit traditionellen subtraktiven Fertigungsprozessen geschlichtet werden kann. Das gewünschte Ergebnis lässt sich mit verschiedenen Bearbeitungsstrategien erzielen, wie Konturbearbeitung, Konturbearbeitung mit Füllung, Versatz, Raster und Pendeln.

DED-Rotationsbearbeitung mit 4 Achsen

Die DED-Rotationsbearbeitung bietet dieselben Funktionen wie 3+2-Strategien, doch zusätzlich kann das Werkstück beim Auftragen des Materials um eine Achse gedreht werden. Die Bewegungsbahnen sind kreisförmig versetzt, während die gewünschte Struktur Schicht für Schicht mittels einer Spezialvorrichtung aufgebaut wird.

 

DED-Bearbeitung mit 5 Achsen

Die DED-Bearbeitung mit 5 Achsen kommt zum Einsatz, wenn das Teil beim Auftragen von Material dynamisch geneigt werden muss. Dabei werden automatisch simultane 5-Achsen-Bewegungen berechnet, damit der Kopf geneigt wird, wenn dies für den korrekten Materialauftrag erforderlich ist. Der Bearbeitungszyklus kann auch die für eine angemessene Kühlung erforderliche Zeit umfassen.

DED-Funktionalität mit Maschinenerkennung

ESPRIT bietet einen natürlichen Arbeitsablauf für die Programmierung von DED-Maschinen. Dabei kann es sich um Spezialmaschinen für die additive Fertigung handeln oder um Hybridmaschinen, die außer additiven Verfahren auch die traditionelle subtraktive Bearbeitung unterstützen.

Das ESPRIT-Konzept der Maschinenerkennung wird mit einer digitalen Kopie der Maschine kombiniert, sodass additive und subtraktive Fertigungsprozesse programmiert, optimiert und simuliert werden können. ESPRIT unterstützt CNC-Maschinen jeder Konfiguration – von großen Portalmaschinen bis hin zu kleinen Langdrehmaschinen – und erfüllt mit seinem umfassenden Funktionsspektrum die Anforderungen der verschiedensten Branchen, wie Medizintechnik sowie Luft- und Raumfahrt.

In ESPRIT wird ein additiver Fertigungszyklus wie jeder andere Bearbeitungszyklus erstellt und gehandhabt. Dabei ist es möglich, die Zyklen jederzeit in beliebiger Reihenfolge zu kombinieren. In ESPRIT wird ein additiver Fertigungszyklus wie jeder andere Bearbeitungszyklus erstellt und gehandhabt. Dabei ist es möglich, die Zyklen jederzeit in beliebiger Reihenfolge zu kombinieren.

Bei den Verbindungsbewegungen und den additiven und subtraktiven Zyklen wird das verbleibende Rohteilmaterial berücksichtigt (einschließlich des bei additiven Prozessen aufgetragenen Materials), sodass alle Bewegungen kollisionsfrei sind und hinsichtlich der Bearbeitungszeit optimiert werden. Gleichzeitig werden bei der Simulation alle Bearbeitungsabläufe auf der Maschine präzise in einer Vorschau angezeigt.

  • Kompatibel mit jeder Art von CNC-Maschine – von Portalmaschinen bis hin zu Langdrehmaschinen
  • Parallele additive und subtraktive Programmierung
  • Natürlicher Arbeitsablauf für Spezialmaschinen für die additive Fertigung sowie Hybridmaschinen
  • Additive und subtraktive Zyklen mit Rohteilerkennung
  • Vollständige Simulation von additiven und subtraktiven Fertigungsprozessen

Additive für DED Funktionen

  • Spezialisierte Bewegungsbahnen (Werkzeugwege) für additive Fertigungsprozesse
  • Werkzeugwege mit vollem Funktionsumfang für subtraktive Fertigungsprozesse
  • Multitaskingfähige, multifunktionale, synchronisierte 3+2- und 5-Achsen-Programmierung
  • Simulation und Überprüfung von additiven und subtraktiven Fertigungsprozessen
  • Universelle Postprozessorausgabe für jede CNC-Werkzeugmaschine
  • Integration in das ESPRIT CAM-System

Sprechen Sie uns an

Sprechen Sie mit unserem talentierten Team, um zu erfahren, wie ESPRIT Sie dabei unterstützen wird, Ihre Zykluszeiten zu verkürzen, die Maschinenauslastung zu erhöhen und Ihnen Zeit und Geld zu sparen.

Erste Schritte

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten und die Inhalte zu personalisieren, sowie um das Verhalten auf der Website zu analysieren. Lesen Sie hier, wie wir Cookies verwenden und wie Sie diese kontrollieren können.

Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.